Kinderbücher  >  Sachbücher
Strich und Farben von Reiser, Jan, Kinderbücher, Sachbücher, Freizeitbeschäftigung, Kreativität, Wissen

Strich und Farben

Die große Zeichenschule

Reiser, Jan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Fischer Sauerländer

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783737355032

Inhalt

Jedes Kind kann ein Zeichenkünstler werden – vorausgesetzt, jemand erklärt ihm die richtige Technik. Und genau das macht dieses Buch: Wie hält man den Stift richtig? Wie erzeuge ich einen Schatten? Und wie schaffe ich es, dass mein Löwe nicht aussieht wie ein brüllender Käfer? In einfachen Worten und noch einfacher zu zeichnenden Schritt-für-Schritt-Erklärungen gibt der Illustrator Jan Reiser Antworten auf diese Fragen. Aus Dreiecken, Quadraten und Ovalen entstehen fast wie von Zauberhand Menschen, Tiere, Fahrzeuge und Gegenstände für Jungs und Mädchen.

Bewertung

Dass Zeichnen nicht nur eine Frage des Talents, sondern zu einem großen Teil auch eine Frage der richtigen Technik ist, die jeder erlernen kann, wird in dieser 92-seitigen Zeichenschule von Jan Reiser, anhand zahlreicher vorgestellter Beispiele überzeugend herausgearbeitet.

 

Der Buchtitel „Strich und Farben“ geht auf eine erfolgreiche gleichnamige Kolumne zurück, welche zwei Jahre lang in der Süddeutschen Zeitung erschien. Das nun vorliegende Buch ist wie ein kleiner Zeichenkurs aufgebaut. Im humorvoll ermunternden Vorwort betont Jan Reiser, dass das Wesentliche beim Zeichnen-Lernen ist, ganz genau hinzuschauen.

Nach der Vorstellung der benötigten Materialien, Erläuterungen zur Entwicklung einer individuellen Zeichentechnik, ein wenig Farbenkunde und interessanten Tipps zum Arbeiten mit Buntstiften folgen Kniffe zur Gestaltung von Licht und Schatten, zur Figurenentwicklung aus einfachen Grundformen und zum Zeichnen von Gegenständen, Tieren und Menschen. Dies geschieht anhand konkreter Beispiele in Form von Zeichenanleitungen in jeweils vier Schritten, immer beginnend mit geometrischen Anordnungen, aus denen sich dann die Figuren wie Frosch, Fledermaus, Schildkröte, Indianerhäuptling, Monster, Wikinger, Feen, Elfen und viele andere allmählich zeichnerisch entwickeln lassen.

In diese Beispielsammlung sind genial als Comic verpackte Diskurse zum räumlichen Zeichnen von Gegenständen, zum perspektivischen Zeichnen und zur Gestaltung der Mimik beim Zeichnen von Gesichtern eingebettet. Am Buchende wird der Autor, ein bekannter Münchner Comiczeichner und Dozent für Zeichnen und Illustration, vorgestellt. Dass die im Buch behandelten Beispiele im Comicstil gezeichnet wurden, ist ein großes Plus dieses Zeichenkurses, der damit die Zielgruppe Kinder und Jugendliche bestens erreicht und sie von den hilfreichen, gut in die Praxis umzusetzenden Profi-Tipps profitieren lässt.

 

Hanna Nebe-Rector (Malkastl.de) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freizeitbeschäftigung, Kreativität, Wissen