Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Sieben haarsträubende Fälle für Kommissar Hummel von Napp, Daniel, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer, Humor

Sieben haarsträubende Fälle für Kommissar Hummel

Napp, Daniel

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Boje

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783414824912

Inhalt

Im Friseursalon von Peter Paul, oder besser gesagt, Pellepau, herrschen ganz eigene Regeln. Denn Pellepau schneidet seinen Kunden nur die Haare, wenn er ihnen dabei eine Geschichte erzählen darf. Und bei den Geschwistern Tom, Susi und Manfred stößt er dabei auf besonders offene Ohren. Während er ihnen also neue Frisuren verpasst, erzählt Pellepau seine haarsträubenden Geschichten über Kriminaloberhauptkommissar Hummel. Der ermittelt in den verrücktesten Fällen, die die Welt je gesehen hat: Mal verhaftet er einen Berg, mal macht er Räuber im Schlaf dingfest und sogar den Kölner Karneval bringt der liebenswerte Kommissar hinter Gittern.

Bewertung

Dem ein oder anderen mögen sie bekannt vorkommen – denn tatsächlich handelt es sich bei Kommissar Hummels Abenteuern um keine neuen Geschichten, sondern lediglich einen bereits vor einigen Jahren erschienenen Text in neuem Gewand: „Pellepau“, so hieß die Sammlung früher, hat jedoch in der Neuauflage zusätzlich an Charme gewonnen und erweist sich als feines Stück Nonsensliteratur, an dem nicht nur Kinder ihren Spaß haben.

 

Zugegeben, als Friseur ist Peter Paul – genannt Pellepau – eher erfolglos. Das liegt nicht an mangelndem Talent, sondern vielmehr seinem ungewöhnlichen Geschäftsmodell: Wer sich hier die Haare schneiden lässt, bekommt unweigerlich eine Geschichte zu hören – und wer eine Geschichte hören will, muss sich die Haare schneiden lassen. Tom, Susi und ihr kleiner Bruder Manfred sind von diesem Deal jedoch begeistert, denn niemand erzählt spannender als Pellepau! Auch, wenn Susi als Älteste manchmal schon ihre Zweifel hat, ob denn diese Abenteuer alle so ganz und gar der Wahrheit entsprechen ... etwa die haarsträubenden Fälle des Kriminaloberhauptkommissars Hummel, der angeblich schon einen Berg verhaftet, einen Räuber im Schlaf dingfest gemacht und sich sogar selbst überführt hat ...

 

Herrlich skurril und dabei doch oft ziemlich clever und gerissen – Daniel Napp erzählt und bebildert in ganz eigenem, unnachahmlichem Stil und fesselt kleine wie große Zuhörer mit einer liebenswerten Mischung aus Fantasie und Selbstironie, Figuren, die sofort ans Herz wachsen, und viel, viel Humor. Nonsens ist oft eine Gratwanderung – hier gelingt sie brillant!

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer, Humor